Empfehlungen 
 
 
Tour de FranceDie wichtigsten Regeln der Tour de France

Welche Regeln existieren während der Tour de France?
 
 
 

Zeitnahme

Die ZeitAm Etappenziel werden die Abstände aller Fahrer festgehalten. Die Rennfahrer einer Gruppe erhalten die gleiche Zeit. Bei allen Etappen wird ein Zeitlimit festgelegt. In dieser Zeit muss der Fahrer das Ziel erreichen. Falls ein Fahrer dieses Limit überschreitet, wird er vom Renngeschehen ausgeschlossen und darf zur nächsten Etappe nicht mehr antreten. Dieses Zeitlimit ist abhängig vom Schwierigkeitsgrad der Etappe und seiner Durchschnittsgeschwindigkeit. Dieses Limit bewegt sich zwischen 4 und 18% und wird mit der Zeit des Etappensiegers verrechnet. Die Rennleitung hat die Möglichkeit, in besonderen Situationen das Limit zu verlängern, falls zu große Gruppen vom Ausschluss betroffen sind.

Verpflegung

VerpflegungszoneDies ist sehr wichtig für die Fahrer, denn bei schweren Bergetappen werden zwischen 6.000 und 10.000 Kalorien verbraucht. Bei jeder Etappe gibt es in Abhängigkeit der Länge ein bis zwei Verpflegungszonen, in denen Betreuer der Mannschaften ihren Fahrern Verpflegungsbeutel überreichen. Zusätzlich dürfen bis 20 km vor dem Ziel Getränke und Energieriegel aus dem Teamfahrzeugen entgegengenommen werden. Diese Autos müssen rechts fahren und hinter der Tourleitung und dem Arzt. Nur auf Anweisung dürfen die Teamautos nach vorn fahren.

Verstöße

Das RenngeschehenDie Einhaltung der Regeln während der Tour de France wird von Rennkommissaren überwacht. Diese begleiten das Fahrerfeld und das Rennen auf Motorrädern. Sie können bei gesehenen Regelverstößen eingreifen und Strafen verhängen. Die Strafen sind in der Regel Geld- und Zeitstrafen - grobe Verstöße können zur Disqualifikation führen. Aber was sind solche Regelverstöße? Es ist untersagt, sich anschieben zu lassen, das Ziehen durch Autos und Motorräder bzw. diese als Windschatten zu benutzen, verstoßen gegen das Reglement. Bei Notfällen, wie medizinischer Versorgung durch den offiziellen Tourarzt oder Reparatur des Rades durch einen Mechaniker, wird diese Regel ausgesetzt. Aber diese Behandlung der Notfälle ist nicht ganz ungefährlich und teilweise sehr abenteuerlich. Die Behandlungen in Form einer Reparatur des Rades oder das Nähen von Wunden bei laufender Fahrt, lassen sich mit einer artistischen Meisterleistung vergleichen.

Aufgabe

unfreiwillges Ende

Die Fahrer, die aufgrund schwerer Verletzung oder durch schwere Etappen entkräftet sind, haben die Möglichkeit, das Rennen aufzugeben. Dazu müssen sie ihre Startnummer am Rahmen und Trikot abnehmen und diese am sogenannten Besenwagen abgeben - dieser stellt das Ende des Feldes dar. Jeder Fahrer, der sich dahinter befindet, wird automatisch aus den Rennen genommen.

 
nach oben
               Impressum    |     Kontakt